Image

Wenn man sich mit dem Tod beschäftigt, denken viele, man liebe sein Leben
nicht mehr. Es ist umgekehrt:
Man lebt bewusster und liebt es
auch intensiver.

Dorothea Mihm

Sind Sie abflugbereit?

Mit dem Tod leben heißt: intensiver leben!

Wäre es für Sie in Ordnung, wenn Sie heute sterben würden oder würden Sie einen großen Schreck bekommen, weil Sie immer dachten, Sie hätten noch so viel Zeit? Leben Sie ein mutiges Leben oder funktionieren Sie nur? Haben Sie Ihre letzten Dinge geregelt oder gehen Sie dieser Aufgabe immer wieder aus dem Weg?

In der Corona-Pandemie dringt die Endlichkeit des Menschen deutlicher als sonst in das Bewusstsein. Viele Menschen vermeiden immer noch aus Angst ein bewusstes Wahrnehmen der eigenen Vergänglichkeit, was zur Folge hat, dass sie nur wenig über das Sterben und den Tod wissen und oft erschrecken, wenn ein Mensch stirbt. Wie könnte ein Ausweg aus dieser Vermeidungsfalle aussehen? Sich mehr über das Sterben und den Tod informieren, mit anderen Menschen darüber reden und die eigene Vorsorge konkret in die Hand nehmen.

An unserem Seminartag erleben Sie alltagstaugliche Achtsamkeitsübungen, bekommen Impulse zu den Themen Leben, Loslassen und Sterben sowie konkrete Anregungen, wie Sie das wichtige Thema der Vorsorge in die Hand nehmen können.

Seminarleitung: Rüdiger Standhardt

Seminargebühr: 120,- EUR (inkl. Handout)

Seminarort: Online via Zoom

Termine:

  • 18. November 2021, 9.00-12.30 und 14.30-18.00 Uhr
  • 22. Februar 2022, 9.00-12.30 und 14.30-18.00 Uhr

Info & Anmeldung: Forum Achtsamkeit | Rüdiger Standhardt, Telefon: 0641-493605, Mobil: 0160-8461353, E-Mail: info@forumachtsamkeit.de